Volksbank Teuto eCup

FIFA20 eSports Turnier mit Livestreaming

Die Aufgabenstellung

eSports ist für viele Kunden und Mitglieder der Volksbank Bielefeld Gütersloh mittlerweile so selbstverständlich wie der reale Sport. Anstelle geplanter Präsenzveranstaltungen in der Volksbank-Lobby am Kesselbrink sowie eSports Content z.B. auf Azubimessen sollte das erste Fifa-Turnier aufgrund der Coronoa-Situation jetzt kurzfristig rein online stattfinden!

Das Ziel

Die Volksbank Bielefeld Gütersloh möchte in das Relevant Set der jungen Menschen kommen. Viele von ihnen haben nur wenig Bezug zu einer Bank. Im eSports-Umfeld sollte eine neue Awareness bei der jungen Zielgruppe geschaffen und ein Bezug zur Leistungsvielfalt beim Onlinebanking sowie der Onlineberatung hergestellt werden.

Die Umsetzung

Von der Konzeptionierung mit Ideen- und Namensfindung über die Turnierorganisation inkl. Erstellung und Pflege der Webseite und zugehöriger Social Media Channels bis hin zur Durchführung der Finalspiele als Livestream haben wir das gesamte Turnier innerhalb kürzester Zeit umgesetzt.

Das Ergebnis

256 Teilnehmer

Über 1500 Tore

496 Spiele

Die Geschichte

Von der Konzeptionierung mit Ideen- und Namensfindung über die Turnierorganisation inkl. Erstellung und Pflege der Webseite und zugehöriger Social Media Channels bis hin zur Durchführung der Finalspiele als Livestream haben wir das gesamte Turnier innerhalb kürzester Zeit umgesetzt.

Nachdem die geplanten 128 Teilnehmerplätze schon nach nur 4 Tagen vergeben waren, wurde das Turnier kurzerhand auf 256 aufgestockt. Somit mussten 4 Vorrunden und das Achtelfinale mit insgesamt 496 Spielen im KO-System gespielt werden, bevor die 7 Finalspiele im Livestream übertragen wurden. Nach jeder Runde wurden die Spielergebnisse von den Teilnehmern online gemeldet und abgeglichen, um die jeweils nächste Partie festlegen zu können.

Während bereits in den Vorrunden zahlreiche Spiele direkt von den Teilnehmern auf Twitch und Youtube gestreamt wurden, haben wir für die Finalspiele einen Livestream umgesetzt, in dem mittels Konferenzschaltung die einzelnen Spiele übertragen und live von den Streaming-Ikonen Tim Kalation und Dirty Doerk kommentiert wurden. Im Anschluss an das Finale, in dem der erste eSports-Champion des Teutoburger Walds gekürt wurde, konnten sich die beiden Finalisten noch mit dem eSports-Profi Krapsi vom DSC Arminia Bielefeld messen. Auch diese Partien wurden live übertragen und fachkundig kommentiert.

Eine Schlüsselzahl bei Twitch-Streams ist die der Zuschauerstunden. Die rund 150 Stunden Watchtime auf Twitch entsprechen dabei in etwa der durchschnittlichen Watchtime eines 3-minütigen Youtube-Video mit 10.000 Aufrufen!

Die Premiere des eSports-Engagements der Volksbank Bielefeld-Gütersloh ist somit rundum gelungen, eine Fortsetzung wurde bereits angekündigt.

"Die Herausforderung: In der dynamischen Anfangszeit von Corona ohne großen Vorlauf ein rein virtuelles und begeisterndes eSports Turnier auf die Beine stellen. TMC hatten wir hierzu durch einige gemeinsame Live-Events auf dem Radar und lagen absolut richtig: Schnell und pragmatisch in der Konzeption, ohne jedoch die Qualität darunter leiden zu lassen. Kreativ und passend zur Zielgruppe in der Kreation! Selbstständig und proaktiv in der Umsetzung!"

Matthias Boerger

Teamleiter Marketing und Unternehmenskommunikation, Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG

Kontakt

Ole Möhlenkamp

Ole Möhlenkamp

Senior Live Marketing Manager

E-Mail: ole.moehlenkamp@tmc-live.de